Ägypten: Alles ruhig am Roten Meer

Demos in Kairo und Urlaubsidylle am Roten Meer

Reisende, die in diesem Jahr einen Urlaub in Ägypten planen, stellen sich in erster Linie die Frage, ob sie dort mit Problemen rechnen müssen. Medienberichte über Demonstrationen in Kairo schrecken ab. Wie aber sieht es am Roten Meer aus?

In Sharm el Sheikh ist von Unruhen derzeit nichts zu spüren. „Wir fühlen uns zu keiner Zeit unsicher, nicht einmal auf den abendlichen Märkten“, sagt ein Paar aus Nürnberg, das sich bei Sonne pur die 25 Grad warme Meeresluft am Strand des Rixos-Hotels um die Nase wehen lässt. Auch die Taucher und Schnorchler, die im 22 Grad warmen Wasser über den bunten Korallenriffen schweben, geben sich unbesorgt. Ungetrübte Begeisterung herrscht ebenfalls bei den Quad-Fahrern, die bei einer Wüstertour Beduinenweiler besuchen.

„In den Urlaubsregionen herrscht Ruhe. Und wir werden im Süd-Sinai auch künftig alles tun, um unseren Besuchern die schönsten Tage des Jahres so angenehm wie möglich zu machen“, versichert der Gouverneur der Region, der sich der Unterstützung aller regionalen Beduinenstämme sicher ist. Militärpräsenz an wichtigen Zugangsstraßen unterstreicht diese Aussage. Auf mehr Urlauber aus Europa hoffen die Hotelangestellten, deren Lohn wie im Rixos oft vom Umsatz abhängt.

Bei der TUI liegt Ägypten aktuell gar auf Platz 1 in der Urlauberzufriedenheit.

Mehr Infos zum Hotel Rixos

Michael Juhran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *