Äthiopien: Länderinfo

Äthiopien

Reiseinfos Äthiopien

 

Lage:

Äthiopien liegt im Nordosten Afrikas. Es ist mit 1,1 Millionen Quadratkilometern das zehntgrößte Land Afrikas. Es ist dreimal so groß wie Deutschland und hat etwas dieselbe Einwohnerzahl (82 Mio.). Äthiopien grenzt an den Sudan, Eritrea, Kenia, Somalia und Djibouti.

Hauptstadt:

Addis Abeba, offiziell 3,5 Mio., inoffiziell 5,5 Mio. Einwohner.

Beste Reisezeit:

 

Die beste Reisezeit für Äthiopien liegt zwischen Oktober bis Mai, am angenehmsten sind die Monate November bis Januar. Das Klima ist stark von der Höhe abhängig. Im wesentlichen unterscheidet man drei Klimazonen:  bis 1.000 Meter feucht – oder trockenheiß; zwischen 1.000 und  2.500 Meter gemäßigt, mit Durchschnittstemperaturen zwischen 20 und 25 Grad und über 2.500 Meter kühl mit Temperaturen um 15 Grad. Nachts kann es hier mitunter auch Frost geben. Im Hochland herrscht von Juni bis September und von Februar bis April Regenzeit.

 

Einreiseformalitäten:

Für österreichische und deutsche Staatsbürger ist ein Visum erforderlich. Man kann es entweder vor Reiseantritt  beantragen oder es sich bei der Einreise am Flughafen Bole in Addis Abeba ausstellen lassen. Wer sich für die letzte Option entscheidet braucht allerdings etwas Geduld. Bei der Einreise über den Langweg muss man sich das Visum zwingend vor der Abreise besorgen.

Die Ausstellung kostet etwa 17 Euro. Das Visum ist  drei Monate gültig. Der Pass muss bei der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.

Durchschnittsalter

17,5 Jahre – zirka  75% der Bevölkerung sind unter 25 Jahren

Sprache

Amharisch, zweite Verkehrssprache Englisch; Regionalsprachen Orominya, Tigrinya, über 80 weitere Sprachen und eine Vielzahl von Dialekten

Währung

Äthiopische Birr – 1 € = 22 ETB (Stand August 2012). Es ist ratsam bereits am Flughafen bzw. in Addis Abeba Geld zu tauschen. Auf dem Land bestehen kaum Möglichkeiten Geld  zu wechseln, Geldautomaten gibt es nur in den größeren Städten. Kreditkarten werden fast nur von großen Hotels oder Fluglinien akzeptiert.

Zeit

MEZ +2 Stunden

 

Essen und Trinken:

Grundnahrungsmittel in Äthiopien bildet ein Sauerteigfladen, der sich Injera nennt. Dazu werden verschiedene Saucen serviert – von vegetarisch bis hin zu Saucen mit Fleischanlage (Rind- und Lammfleisch). Man isst ausschließlich mit der rechten Hand – die linke Hand gilt als unrein. Um sich Anerkennung zu zeigen, „füttert“ man sich mitunter gegenseitig. Diese Geste nennt man Gursha.

Reisen im Land:

Ethiopian Airlines fliegt über 40 Städte in Äthiopien an. Die Fluglinie gehört zu den besten Afrikas und kann sich durchaus auch mit europäischen Airlines messen. Die Preise für Inlandsflüge sind für europäische Verhältnisse günstig.

Gut ausgebaute Straßen für Überlandreisen sind nur begrenzt vorhanden. Nur knapp 20% der insgesamt 36.000 Kilometer umfassenden Straßennetzes ist asphaltiert. Bei Dunkelheit sollte man generell auf Überlandfahrten verzichten. Mietwagen gibt es nur in Addis und einigen wenigen anderen Großstädten. Theoeretisch bräuchte man einen äthiopischen Führerschein (der kann nur in Addis beantragt werden) um einen Wagen anzumieten. Diese Regelung wird aber nur selten durchgesetzt.

Busse verbinden alle großen Städte des Landes. Die Tickets sind preiswert.

Sicherheit:

Äthiopien ist ein relativ sicheres Reiseland. Gewaltverbrechen kommen kaum vor. Touristen sollten aber verstärkt auf ihre Wertsachen achten. Besonders auf Märkten sind geschickte Taschendiebe unterwegs.

Anreise:

Mit Ethiopian Airlines bzw. Lufthansa fünfmal wöchentlich ab Frankfurt. Eine günstige Alternative ab Wien ist der Flug mit Egyptair mit Umsteigen in Kairo.

Übernachtung:

Übernachtungsmöglichkeiten auf europäischen Niveau findet man außerhalb der Hauptstadt selten. Wer in Äthiopien reist, muss in der Regel Abstriche in Kauf nehmen was die Qualität der Übernachtung angeht.

Empfehlenswerte Hotels:

Kuriftu Resort & Spa, Debre-Zeit (zirka 50 km von Addis Abeba entfernt), Tel. +251 114 335 656

Kuriftu Resort & Spa, Lake Tana, Bahir Dar, Tel. +251 582 264 868, www.kurifturesortspa.com

Die beiden Ressorts wurden von einem Exiläthiopier, der nach mehr als 20 Jahren in den USA in seine Heimat zurückkehrte, erbaut. Sie gehören zum Besten was Äthiopien an Übernachtungsmöglichkeiten zu bieten hat. Die Preise beginnen bei etwa 200 US$/Nacht. Allerdings sind im Preis täglich eine einstündige Massage, sowie Maniküre und Pediküre  inbegriffen.

Goha Hotel. P.O. Box 182, Gonder, Tel. +251 58 111 0634, http://www.gohahotel.com/

Nach äthiopischen Verhältnisseen ein absolutes Spitzenhotel. Strenge europäische Augen finden hier aber einige Mängel. Am Blick über die Stadt von der Hotelterrasse aus, lässt sich aber nichts aussetzen.

Hilton Addis Abeba, Menelik II. Avenue, P.O. Box 1164, Addis Abeba, Tel. +251 115 170 000

Internationales Kettenhotel, das auch in Äthiopien den weltweit üblichen Standard bietet.

 

 

Gesundheit

Äthiopien ist Malariagebiet. Malariaschutz ist deswegen für alle Regionen unter 2000 Meter ratsam. In Addis Abeba besteht keine Malariagefahr. Vor einer längeren Reise sollte man sich von einem Tropen- bzw. Reisemediziner über die Art der Prophylaxe beraten lassen.

Die medizinische Versorgung im Lande ist generell sehr schlecht. Die Mitnahme einer guten Reiseapotheke ist deswegen ebenso empfehlenswert, wie der Abschluss einer  Krankenversicherung, die die Rückholung im Krankheitsfall umfasst.

Eine Impfbescheinigung gegen Gelbfieber wird von Reisenden aus Infektionsgebieten verlangt. Weitere Impfungen sind zwar nicht vorgeschrieben, Impfungen gegen Hepatitis A und Typhus aber ratsam.

Literatur

Jean-Bernard Carillet,  Ethiopia and Eritrea, Lonely Planet.

Auskunft

 

Eine äthiopisches Fremdenverkehrsbüro gibt es weder in Österreich noch Deutschland. Basisinformationen über das Land erhält man auf der Webseite der Äthiopischen Botschaft (allerdings nur auf Englisch). http://www.aethiopien-botschaft.de/tourism_main.html

Die Infos wurden zusaammengestellt von  Rasso Knoller.

Mehr zu Äthiopien:


Blauer Nil und Gonder

und

Reise zu den Mönchen vom Tanasee

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *