Deutschland:Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth

Markgräfliches Opernhaus in bayreuth

UNESCO Weltkulturerbe in Bayreuth wird geschlossen

Das Markgräfliche Opernhaus Bayreuth gehört seit 30. Juni zum Weltkulturerbe. Jetzt, wenige Monate später, wird das Haus saniert. Wer den prachtvollen Barockbau von 1750 noch vor Beginn der Bauarbeiten sehen will, muss sich beeilen – Anfang Oktober rücken die Handwerker an. Von da an bleibt das Haus für mindestens vier Jahre geschlossen. „Etwas unglücklich ist das schon“, sagt Stadtführer Peter Zinnecker. Die Touristen seien neugierig auf das neue Weltkulturerbe, und bald könne es keiner mehr sehen. Der Sanierungsbedarf ist allerdings beträchtlich, und zudem soll die Verleihung des Titels auch daran geknüpft gewesen sein, dass man einen zweistelligen Millionenbetrag in den Erhalt des Gebäudes  investiert.

Ob es allerdings nötig ist, bereits drei Monate nach Verleihung des werbewirksamen Titels mit der Sanierung zu beginnen, darüber lässt sich trefflich streiten. Immerhin hatte Bayreuth 15 Jahre lang warten müssen, bis der Antrag in der Titelverleihung mündete. Und die Touristiker hatten gehofft, mit der UNESCO-Auszeichnung so richtig die Werbetrommel rühren zu können. Daraus wird jetzt erst einmal nichts.

Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth

Im Markgräflichen Opernhaus werden während der Festspielzeit keine Opern aufgeführt. Trotzdem ist es der eigentliche Grund dafür, dass Bayreuth zur Festspielstadt wurde. Richard Wagner hatte nämlich einen Artikel über das Opernhaus gelesen und war so begeistert von dem was er las, dass er glaubte den idealen Festspielort gefunden zu haben. Als er das Haus dann in Augenschein nahm, merkte er schnell, für seine Zwecke war es viel zu klein. Die Stadt Bayreuth aber gefiel ihm. Hier wollten er seine Festspiele abhalten. Deswegen ließ er auf einem Hügel vor den Toren der Stadt sein eigenes Festspielhaus errichten. Das hat zwar keinen Weltkulturerbetitel, aber immerhin kann man es außerhalb der Festspielzeit besichtigen.

Info: Bayreuth Tourismus, Opernstraße 22, 95444 Bayreuth,  www.bayreuth-tourismus.de

Rasso Knoller

Ganz in der Nachbarschaft und bei uns nur einen Klick entfernt: Das Jeansmuseum in Buttenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *