Schweden: Am 4. Oktober ist der Tag der Zimtschnecke

bjorn_tesch-swedish_fika-1197

Ob Schokolade, Pfannkuchen, Hering oder Waffeln – sie alle haben in Schweden ihren eigenen „Feiertag“ im Kalender. Ganz klar, dass auch die schwedische Zimtschnecke, die so genannte Kanelbulle, nicht fehlen darf. Schließlich zählt das am 4. Oktober gefeierte Gebäck zu den beliebtesten süßen Snacks in Schweden, die zum Kaffee – meist zur so genannten „fika“ (dt. Kaffeepause) – verzehrt werden. Auch hierzulande erfreuen sich die süßen Teilchen immer größerer Bekanntheit und Beliebtheit. Eigentlich ist in Schweden aber fast jeder Tag der Tag der Zimtschnecke (Kanelbullens dag), die es in jedem Supermarkt, jedem Café und an jedem Kiosk zu kaufen gibt. Um sich in der schwedischen Zimtschneckenwelt zurecht zu finden, empfiehlt sich ein Blick in den Restaurantführer White Guide, welcher unlängst die besten Cafés 2013 gekürt hat. Ein hilfreiches Nachschlagewerk, nicht nur für Einheimische, sondern auch für die zahlreichen Touristen, welche ohne ihre tägliche Zimtschneckendosis keinen einzigen Urlaubstag durchhalten könnten.

Beim Thema Zimtschnecken darf aber vor allem das Café Husaren in Göteborg nicht vergessen werden, in dem es die vermutlich größten Zimtschnecken der Welt zu kaufen gibt.

Für all jene, die sich die Wartezeit bis zu ihrem nächsten Schwedenurlaub versüßen möchten, folgt hier ein leckeres Kanelbulle-Rezept zum Selberbacken:

Zutaten: (25 Stück)
35 g Hefe
125 ml (ca. 105 g) Zucker
300 ml Milch
1 Ei
120 g Butter
1 TL Salz
1 EL Kardamom, gemahlen
750 g Weizenmehl

Füllung:
100 g weiche Butter
50 ml (ca. 43 g) Zucker
2 EL Zimt

 Zum Bepinseln:
1 Ei
2 EL Wasser
Hagelzucker

Zubereitung:
In einer Schüssel die Hefe in etwas Milch auflösen. Butter zerlassen und zur Milch geben. Die restlichen Zutaten hinzufügen und den Teig in der Küchenmaschine 10-15 Minuten durchkneten. Teig zugedeckt 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. Den Teig zu einer Dicke von ca. 3 mm und einer Breite von ca. 30 cm ausrollen und mit der weichen Butter bestreichen. Zucker und Zimt mischen und über den Teig streuen. Diesen dann zu einer langen Rolle zusammenrollen und in 25 Scheiben schneiden. Die Scheiben mit der Schnittfläche nach oben in Papierförmchen legen und auf einem Backblech zugedeckt ca. 60 Minuten oder bis zur doppelten Größe gehen lassen. Ei und Wasser vermischen, die Schnecken vorsichtig damit bepinseln und mit Hagelzucker bestreuen. Bei 220°C im Ofen 5-6 Minuten backen. Auf dem Gitterrost abkühlen lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *