Deutschland: Sächsische Schweiz barrierefrei

Saechsische_Schweiz_Festung_Koenigstein_-_Foto_H._Boswan

Festung Königstein, Foto: H. Boswank, Tourismusverband Sächsische Schweiz

Die Sächsischer Schweiz ist eine der spektakulärsten Naturlandschaften Europas. Die Region befindet sich im äußersten Südosten Deutschlands und ist nur wenige Kilometer von der sächsischen Landeshauptstadt Dresden entfernt. Die Landschaft fasziniert durch ihren Formenreichtum mit majestätischen Tafelbergen, bizarren Sandsteinfelsen, tiefen Schluchten, dichten Wäldern sowie dem canyonartigen Elbtal. Etwa 94 der insgesamt etwa 380 Quadratkilometer großen Region sind als Nationalpark geschützt.

Barrierefreiheit

Bastei

Bastei, Foto: TMGS MBH, Sylvio Dittrich

Trotz ihres ausgeprägten Höhenprofils hat die Sächsische Schweiz einige für Rollstuhlfahrer geeignete Rad- und Wanderwege parat. Ein zertifizierter Nationalparkführer, der selbst Rollstuhlfahrer ist, erkundet auf Wunsch gemeinsam mit den Besuchern per Handbike die einzigartige Naturlandschaft der Region. Auch Aussichtspunkte und Ausflugsziele sind zum großen Teil barrierefrei. Das Nationalparkzentrum bietet Führungen für Sehbehinderte, Hörgeschädigte und Lernbehinderte und ist ebenerdig zugänglich. Die Festung Königstein hält für Rollstuhlfahrer eine Faltbroschüre mit Tipps bereit. Darin sind alle zugänglichen Bereiche, aber auch Abschnitte mit Hindernissen bzw. starken Steigungen gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *