Deutschland: Zertifizierte Atemwanderungen in Bad Wörishofen

Bad_Woerishofen_Atemwanderungen

Durchatmen lernen für mehr Lebensenergie

Mit der richtigen Atmung gegen schlechte Haltung, ständigen Stress und Rückenschmerzen – geführte Atemwanderungen, -therapien und Spaziergänge helfen den Gästen im Kneipp-Original Bad Wörishofen, die bewusste Atmung für den Alltag zu lernen. In der reinen Luft des heilklimatischen Kurortes sorgen die Angebote zum „Durchatmen“ und „Erden“ für mehr Lebensenergie und stärken die Selbstheilungskräfte. Der Besuch der Gradieranlage, ein Natursole-Freiluftinhalatorium im Bad Wörishofener Kurpark, lindert zudem bronchiale Erkrankungen.

Richtig atmen heißt, die Atemluft ohne Anstrengung in Bauch und Becken hineinströmen zu lassen. Wer schnell und oberflächlich atmet, versorgt seinen Körper mit weniger Sauerstoff. Oft erfolgt die Atmung unbewusst, unvollständig zu schnell und verkrampft. Bei den Atemwanderungen im Kurpark erlernen die Gäste das Atmen neu, fühlen den Kontakt der Füße zur Erde, verbessern so ganzheitlich ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden und gleichen Störungen aus. Mit der höchsten Luftqualität im Kurwesen ausgezeichnet, lädt die reine Luft des Kneipp-Originals zum Durchatmen ein. Beim Halt an der Gradieranlage im 163.000 Quadratmeter großen Kurpark bewirkt das Einatmen der salzhaltigen Luft nicht nur Schleimlösung, Entzündungshemmung und Reizmilderung, sondern heilt und beugt bei chronischer Bronchitis und Nebenhöhlenentzündungen vor. Auch eine gewisse Vitalisierung bei Ermüdungserscheinungen oder Erleichterungen bei Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen werden diesem medizinischen „Wunderwerk“ zugeschrieben. In diesem Pavillon läuft die mit Wasser vermischte Natursole über Reisigbündel aus Schlehdorn an der mittigen Säule hinab. Dabei wird die Luft mit Salztröpfchen und den ätherischen Ölen aus dem Schlehdornholz angereichert.

Die Atemwanderungen finden ab 11. März bis Ende Oktober 2015, jeden dritten Mittwoch von 15 bis 17 Uhr statt. Treffpunkt der drei Kilometer langen Gesundheitswanderung mit dem Barfußexperten Toni Fenkl ist der Steinbrunnen am Kurhaus im Bonifaz-Reile-Weg. Mit Gästekarte ist die Wanderung kostenlos, ansonsten gibt es einen Unkostenbeitrag von drei Euro pro Person.

Zur Atemtherapie mit Soleinhalation und Atemtraining laden beispielsweise das Kurhotel Brandl und das Familien & Kind Haus der Kneippschen Stiftungen mit ihren Angeboten ein.

Beim einwöchigen „Kneipp-Schnuppern“ entdecken Besucher das Kneipp’sche Naturheilverfahren mit den fünf Elementen Wasseranwendungen, aktive Bewegung, Naturarzneien, gesunde Ernährung und innere Ordnung. Buchbar ist die Pauschale ab 340 Euro pro Person für sieben Nächte mit Frühstück. Inkludiert sind ein ärztlicher Check-up, acht Kneipp-Schnupper-Anwendungen, zwei Massagen und zweimal Bewegungstraining im Rahmen der gesundheitsfördernden Maßnahmen sowie die Kurtaxe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *