Deutschland: Lausitzer Seenland barrierefrei

 Jeeptour im Tagebau 3, Foto: Nada Quenzel - Tourismusverband Lausitzer Seenland

Aktive Erholung am und auf dem Wasser bietet das neue Seenland im Osten Deutschlands. Durch Flutung und Renaturierung ehemaliger Braunkohle-Tagebaue entsteht zwischen Berlin und Dresden die größte von Menschenhand geschaffenen Wasserlandschaft Europas. Mit mehr als 20 Seen ist die Region heute schon für Wassersportler attraktiv. Doch auch Radsportler kommen in dem Naherholungs- und Urlaubsgebiet auf ihre Kosten.

Barrierefreiheit

Blindenkarte am Senftenberger See - Foto: Nada Quenzel - Tourismusverband Lausitzer Seenland

Gäste mit Mobilitätseinschränkungen können halbautomatische Quads zur Erkundung des Lausitzer Seenlandes nutzen. Auch Kindern stehen spezielle Quads zur Verfügung. Bei einer Fahrt mit dem Geländewagen durch ehemalige oder aktive Tagebaue entdecken Gäste die schroffen Mondlandschaften abseits befestigter Straßen. Blinden und sehbehinderten Radfahrern bietet das Unternehmen Aktiv-tours Tandemtouren auf gut ausgebauten und asphaltierten Radwegen an. Die erfahrenen und entsprechend ausgebildeten Fahrer wissen, was bei Ausflügen mit Nichtsehenden zu beachten ist. Auf drei barrierefreien Seerundtouren auf breiten und flachen Radwegen können auch Handbiker und Familien Ausflüge unternehmen. Gäste mit Handicap, die auf dem Wasser aktiv sein möchten, sind am Senftenberger See bestens aufgehoben. Der Lift im Wassersportzentrum bringt Gäste mit Mobilitätseinschränkungen sicher an Bord von Segelboot, Kanu oder Floß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *