Deutschland: Brandenburg für alle. Barrierefrei reisen

Zeuthen 06.06.2016 Fotos : YORCK MAECKE TMB Barrierefrei auf dem Boot.

Foto : Yorck Maecke, TMB Barrierefrei auf dem Hausboot

 

 

 

 

Ausgabe 2017des Magazins  für barrierefreies Reisen in Brandenburg erschienen

Neu in der diesjährigen Ausgabe, die jetzt im sechsten Jahr in Folg erschienen ist, sind Erlebnisberichte von Gästen, die den barrierefreien und für jedermann erreichbaren Ausflugszielen der einzelnen Reiseregionen Brandenburgs vorangestellt wurden. So berichtet der stark sehbehinderte Berliner Yannick von seiner Tour mit einem Oldtimer-Tandem und dem SUP-Board in Potsdam. Und die Rollstuhlfahrerin Judyta Smykowski beschreibt ihr unvergessliches Gefühl von Freiheit, als sie im Sommer das barrierefreie Hausboot Febomobil 990 von Kuhnle-Tours über die Gewässer des Dahme-Seenlandes steuerte. Aktuell nimmt das Heft auch Bezug auf das Lutherjahr 2017. So kann man sich beispielsweise in Jüterbog barrierefrei auf die Spuren der Reformation begeben. Pfarrer Bernhard Gutsche von der evangelischen Kirchengemeinde St. Nikolai gibt in dem Heft und bei einem Besuch lebendige Einblicke in die außergewöhnlichen Geschehnisse jener Zeit.
Insgesamt werden auf rund 100 Seiten ausgewählte Angebote für Rollstuhlnutzer, Gäste mit Seheinschränkungen, für gehörlose Menschen und Besucher mit Lernschwierigkeiten sowie Infos für Allergiker für einen erlebnisreichen Ausflug oder einen entspannten Urlaub im Bundesland Brandenburg und in der angrenzenden Mecklenburgischen Seenplatte präsentiert.
Noch mehr barrierefreie Urlaubsangebote – insgesamt über 800 – sind detailliert beschrieben im Internetportal www.barrierefrei-brandenburg.de. Hier kann die Broschüre auch als barrierefreies pdf kostenlos heruntergeladen werden, das auch für Leser mit Sehbehinderung gut geeignet ist. Ebenso ist die Broschüre auch kostenlos bei der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH erhältlich. Telefon: 0331 – 200 47 47. Darüber hinaus wird das Spezial-Magazin ab März bundesweit über den Zeitschriftenhandel  zum Preis von 2,80 Euro vertrieben.

Deutschland: Katalog – Reiseziele für Menschen mit Körperbehinderung

k1024_titelbildUrlaub mit dem Rollstuhl – kein Problem: neue und bewährte Reiseziele für Menschen mit Körperbehinderung stellt der  Bundesverbandes  Selbsthilfe Körperbehinderter in seinem kostenlosen Katalog „BSK-Urlaubsziele 2017“ vor. In diesem Katalog werden betreute Gruppenreisen sowie eine große Auswahl an Individualreisen in Deutschland, Europa und Übersee angeboten.
Der aktuelle Katalog kann gegen Zusendung eines adressierten und mit € 1,45 frankierten DIN A4-Rückumschlag angefordert werden beim: BSK e.V., Reiseservice, Altkrautheimer Straße 20, 74238 Krautheim . Weitere Infos auch unter www.reisen-ohne-barrieren.eu oder telefonisch: 06294 428150.

Viele weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserer Rubrik Barrierefrei Reisen

Costa Rica: Barrierefreies Reisen in den Nationalparks

k1024_manuel-antonio-national-park_ictCosta Rica will körperlich beeinträchtigten Menschen den Zugang zu den Nationalparks vereinfachen und stellt auf Barrierefreiheit um.

Die Welttourismusorganisation (UNWTO) setzt sich stark für die allgemeine Barrierefreiheit im Tourismus ein, um allen Besuchern den Zugang zu jenen Bereichen zu gewähren, die für benachteiligte Personen nicht oder nur schwer zugänglich sind. So bietet Costa Rica mit den Gesetzen zur Chancengleichheit beeinträchtigten Personen neue Möglichkeiten, aktiv die Natur zu erleben. Mit Erfolg: die Schaffung von Barrierefreiheit in einigen Nationalparks des Landes erbrachte eine Steigerung der Besucherrate um 50 Prozent.

In einem Gemeinschaftsprojekt haben nun das Nationale System von Schutzgebieten (SINAC) und verschiedene Organisationen mit entsprechenden Beschilderungen und geschützten Bereichen dafür gesorgt, dass benachteiligten Personen ein uneingeschränkter Zugang zu Costa Ricas Wundern der Natur gewährt ist.

Nach einer ausführlichen Evaluation sind folgende Nationalparks aufgrund ihrer ökonomischen Repräsentanz für das Programm zur Barrierefreiheit ausgewählt worden: der Vulkan Poás, der Vulkan Irazú, der Nationalpark Carara, Santa Rosa, das Nationalmonument Guayabo und der Nationalpark Manuel Antonio. Der erste „universelle Pfad“ – ein Pfad, der von jedem uneingeschränkt durchquert werden kann – wurde im Nationalpark Carara geschaffen.

Weitere Nationalparks sind diesem Beispiel gefolgt: Im Zuge dessen wurden nicht nur barrierefreie Pfade erstellt, sondern auch Signalanlagen für Sehbehinderte oder Zugangsrampen für Rollstuhlfahrer und Aussichtspunkte an unebenen Stellen.

Weiterführende Informationen über Costa Rica: www.visitcostarica.com

Deutschland: Tastmodelle im Hessischen Landesmuseum Darmstadt

Hessisches Landesmuseum Darmstadt ©Steffen Harms2014

Hessisches Landesmuseum Darmstadt ©Steffen Harms

Das Hessische Landesmuseum Darmstadt ist auch für blinde und seheingeschränkte Besucher ein Museum mit allen Sinnen. Mit Hilfe von tastbaren Reliefs, die in den Rundgang integriert sind, ist das Museum auch für sie erfahrbar. Als eines der ersten Museen in Deutschland ermöglicht das Hessische Landesmuseum Darmstadt (HLMD) dieser Zielgruppe den barrierefreien Besuch einer Dauerausstellung und unterstützt damit eine selbständige Auseinandersetzung mit den Kunstwerken. Die Tastbilder stellen für blinde und seheingeschränkte Besucher ein besonderes und individuelles Kunsterlebnis dar, da sie zur haptischen Erfahrung einladen. Mit Hilfe von modernster Technik werden zweidimensionale Bildinformationen aus Gemälden in die Dreidimensionalität übersetzt. Von ausgewählten Kunstwerken, darunter Anselm Feuerbachs „Iphigenie“ und Max Pechsteins „Bildnis in Rot“ entstanden zunächst handgefertigte Reliefs, die später auf ein geeignetes Material übertragen wurden.

Bildnis in Rot

Bildnis in Rot

Für jede Übersetzung eines Kunstwerks in ein Tastmodell wurde eine individuelle Lösung gefunden, je nach Form und Inhalt des Originals. Der auf die Tastmodelle abgestimmte multimediale Audio-Guide liefert hierzu unterstützende Bildbeschreibungen. Das HLMD hat in enger Kooperation mit dem Behindertenbeauftragten der Stadt Darmstadt und der Berufsfachschule Holz-Elfenbein in Michelstadt sechs Tastmodelle entwickelt. Blinde und seheingeschränkte Testpersonen waren intensiv daran beteiligt.

 

Bildhinweis: Bildnis in Rot in der Interpretation der Berufsfachschule für das Holz und Elfenbein verarbeitende Handwerk

Österreich: Metabolic Balance statt Fastenkur

949~theresa-aussenpool-im-winter

Außenpool im Theresa Wellness Genießer Hotel

Im Tiroler Zillertal heißt es Auf und Ab, jedenfalls beim Wandern und Skifahren. Bei Gewicht und Gesundheit sind jedoch Gleichmaß und Ausgewogenheit gefragt. Den Weg dorthin zeigt das metabolic balance®-Programm im Vier-Sterne-Superior Hotel Theresa.

Yo-Yo-Effekt war gestern. Wer heute auf gesunde Weise sein Gewicht reduzieren und das auch dauerhaft halten will, setzt auf metabolic balance. Dieses erfolgreiche Stoffwechselprogramm des Internisten Dr. Wolf Funfack lässt keine kulinarische Trübsal aufkommen, sondern bietet moderne und durchaus lustvolle Ernährung, mit Obst und Gemüse ebenso wie mit Fleisch, Fisch und Geflügel. Gastgeber und diplomierter Diätkoch Stefan Egger bekocht die Gäste, die Gewicht verlieren möchten, nach einem individuell festgelegten Ernährungsplan. Zu verkosten gibt es das Programm im Zillertal – das einzige metabolic balance-Hotel in Westösterreich.

Ein auf Basis der Blutanalyse abgestimmter Ernährungsplan, ein individuelles Bewegungsprogramm sowie Body Styling Bandagen und Packungen sind die Zutaten des metabolic balance-Programms. Das Wellness Genießerhotel macht seinem Namen alle Ehre. Drei metabolische Geschenkpakete fürs eigene Wohlbefinden hat Familie Egger für ihre Gäste geschnürt: „Schlank & Schön“, „Auffrischung“ und „ Für Einsteiger“. Die Erfolge lassen nicht lange auf sich warten – schon nach wenigen Schritten auf dem Weg zum Gleichgewicht schläft man besser, ist körperlich und seelisch belastbarer und fühlt sich insgesamt gesünder, vitaler und frischer. Also rundum fit, um die grandiose Tiroler Bergwelt ebenso wie die Spa-Welten im THERESA nach Herzenslust zu genießen.

theresa

Theresa Hausansicht

Package-Metabolic Balance für Einsteiger
Mindestaufenthalt ist 1 Woche in der Gäste ins Programm eingeführt werden und mit der Umstellungsphase (die insgesamt mind. 2 Wochen dauert) beginnen.
7, 10 oder 14 Übernachtung individuell auf den Ernährungsplan abgestimmtes Frühstück, Mittag- und Abendessen.

metabolic balance “Einsteiger”-Package bei 7 Nächten:
10 Einheiten professionell begleitetes Relax-Aktiv-Programm
(z.B. Entspannungstraining, Nordic Walking, Stretching)
individuelles ärztliches Beratungsgespräch, ärztliche und sportwissenschaftliche Betreuung.

metabolic balance “Einsteiger”-Package bei 10 Nächten:
15 Einheiten professionell begleitetes Relax-Aktiv-Programm
individuelles ärztliches Beratungsgespräch, ärztliche und sportwissenschaftliche Betreuung.

metabolic balance “Einsteiger”-Package bei 14 Nächten:
25 Einheiten professionell begleitetes Relax-Aktiv-Programm
2 individuelle ärztliche Beratungsgespräche, ärztliche und sportwissenschaftliche Betreuung.

Pauschalpreis für 7 Übernachtungen ab € 1360,- pro Person im Landhauszimmer (Einzelzimmeraufschlag Euro 30)

Deutschland: Barrierefreie Weihnachtsmärkte in Erfurt und Magdeburg

Weihnachtsmarkt-Magdeburg-Foto-Andreas-Lander

Weihnachtsmarkt-Magdeburg-Foto-Andreas-Lander

Die Städte Erfurt und Magdeburg gehören zu den deutschen Vorreitern im barrierefreien Städte-Tourismus. Sie engagieren sich dafür, dass auch Menschen mit Behinderungen sowie Senioren und Familien mit kleinen Kindern zauberhafte Adventsmärkte genießen können.

Sie ist da, die schönste Zeit des Jahres. Erfüllt von Lebkuchenduft und Lichterzauber stimmen jetzt überall in Deutschland besinnliche Adventsmärkte auf das nahende Christfest ein. Man schaut, genießt und trifft sich zum Glühweinplausch. Für Menschen im Rollstuhl, mobilitätseingeschränkte Menschen und Familien mit kleinen Kindern und Kinderwagen wird der Besuch eines Weihnachtsmarktes jedoch oftmals zur Herausforderung. Enge Marktgassen, hohe Kabelbrücken oder Kopfsteinpflaster können unüberwindbare Barrieren darstellen. Diesen Anforderungen stellen sich die Veranstalter der Adventsmärkte in Erfurt und Magdeburg. Unter dem Dach der Arbeitsgemeinschaft Barrierefreie Reiseziele in Deutschland engagieren sich die Städte und weitere Mitgliedsregionen dafür, ihre Weihnachtsmärkte für alle Menschen und alle Generationen zugänglich zu machen.

Erfurt: 164. Erfurter Weihnachtsmarkt

Das Ensemble aus Dom Sankt Marien und Sankt Severikirche thront majestätisch über dem Domplatz der thüringischen Landeshauptstadt. Es bildet die monumentale Kulisse für den Erfurter Weihnachtsmarkt. Stände mit Thüringer Rostbratwurst, Erfurter Schittchen (Stollen), Töpferwaren, Handwerkskunst und Christbaumschmuck reihen sich entlang der Marktgassen rund um die funkelnde Weihnachtstanne und 12 Meter hohe Weihnachtspyramide. Für Menschen im Rollstuhl sowie mobilitätseingeschränkte Gäste ermöglichen abgesenkte Bordsteine und eine ebene Pflasteroberfläche einen genussvollen Marktbesuch. Kabelbrücken sind niedrig gehalten und zwischen den Marktständen bieten außerordentlich breite Gassen reichlich Platz für alle. Toiletten und Parkplätze für Menschen mit Behinderungen befinden sich im Weihnachtsmarktbereich. Und wer anschließend die Erfurter Altstadt besichtigen möchte, die seit dem Mittelalter fast vollständig erhalten geblieben ist und als größtes Flächendenkmal Deutschlands gilt, kann den Altstadt-Bus mit Hebebühne und Stadtführer nutzen oder bei einer Stadtführung mit dem Weihnachtsmann oder Weihnachtsengel die Altstadt erkunden. Der Erfurter Weihnachtsmarkt ist bis zum 22. Dezember täglich geöffnet.

Weihnachtsmarkt-Erfurt-Foto-B-Neumann-ETMG

Weihnachtsmarkt-Erfurt-Foto-B-Neumann-ETMG

Magdeburg: Kinderfreundlichster Weihnachtsmarkt Mitteldeutschlands

Der Magdeburger Weihnachtsmarkt auf dem Alten Markt vor dem Rathaus lässt in diesem Jahr Kinderherzen besonders hoch schlagen. Denn der Weihnachtsmann hat hier ein neues Zuhause gefunden. Bis Heiligabend wird er ein eigenes Haus im erstmals errichteten Kinderdorf bewohnen. Man kann ihm zusehen, wie er mit seinen Wichteln telefoniert und den Wunschzettelbriefkasten leert. An manchen Tagen erzählt er Märchen am Kamin und verteilt Autogrammkarten. Magdeburg ist damit die erste deutsche Stadt mit einem Wohnhaus für den Weihnachtsmann. Zum Kinderdorf gehören auch ein Bastelhaus, eine Backstube und eine Märchengasse. Zudem bieten Karussells, eine Märcheneisenbahn, ein Riesenrad und eine Eislaufbahn reichlich Vergnügen für die Kleinsten. Für Menschen mit Mobilitätseinschränkung ist der Markt über abgesenkte Bordsteine barrierefrei zugänglich. Zur Überwindung von Kabelbrücken wird jedoch eine Begleitperson empfohlen. Der Magdeburger Weihnachtsmarkt ist bis zum 30. Dezember täglich außer am 24. und 25. Dezember geöffnet.

 

 

Barrierefrei reisen: Grenzenloses Urlaubsgefühl an der Nordsee

PM_barrierefreier_Nordseeurlaub - MARTIN ELSEN/ Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH

 

Die niedersächsische Nordsee versteht sich als Urlaubsregion für alle Gäste − ob mit oder ohne Handicap.
Die Anreise zum Urlaubsort ist für Menschen mit Handicap oftmals eine Herausforderung. An der niedersächsischen Nordsee ist der Reiseweg behindertenfreundlich ausgelegt. So startet ein Inselurlaub auf Borkum mit einer entspannten Fährüberfahrt mit der Reederei AG „EMS“: Ebenerdig gelegene Einrichtungen, stufenlose Gangways und der Gepäckservice der Reederei erleichtern den Urlaubsstart.
Wer nicht auf Luxus verzichten möchte, quartiert sich in das komfortable Vier-Sterne-Hotel COLUMBIA in Wilhelmshaven ein. Die speziell auf Rollstuhlfahrer ausgerichteten Zimmer mit Ausblick auf den Banter See sind ganz auf die Bedürfnisse gehandicapter Gäste angepasst. Die Einrichtung der Badezimmer ist barrierefrei angelegt und kann bequem auf individuelle Wünsche angepasst werden. Eine Verbindungstür zum nebengelegenen Zimmer bietet sich ideal für Begleitpersonen an.
Zahlreiche Kulturangebote finden in barrierefreien Veranstaltungsherbergen statt: Zahlreiche Museen in Cuxhaven, die Kulturinsel auf Borkum und das Deutsche Luftschiff- und Marinefliegermuseum „Aeronauticum“ in Nordholz sind nur einige Beispiele für rücksichtsvoll aufgebaute und leicht zugängliche Lokalitäten. Im Freizeitbad „Gezeitenland“ auf Borkum sind Sauna- und Wellnessdeck problemlos über Rampen erreichbar. Die Nordseetherme Bensersiel verfügt über einen mobilen Lift, mit dem Rollstuhlfahrer in jedes Becken gelangen.
Der einmalige Ausblick auf das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer befreit und verleiht neue Kraft für den Alltag − mit den „Wattmobilen“ ist dies auch für gehbehinderte Urlauber möglich. Diese speziellen Wagen mit drei breiten Rädern ermöglichen denjenigen, die nicht so gut zu Fuß sind, das Watt zu erkunden. Schlickige Erkundungswanderungen sind so etwa an der Wurster Nordseeküste, in Butjadingen und im Wangerland kein Problem mehr.
Auf Norderney wird Rollstuhlfahrern Abwechslung pur geboten: Das Baden im Meer stellt mit dem kostenfreien „Ballonrollstuhl“ kein Problem mehr dar, denn das Mobil kann direkt vom Strand ins Wasser gefahren werden. Noch mehr Mobilität erlaubt das „cad.weazle“: Das aufladbare Gefährt speist seine Energie durch eine Batterie, die an ein Solarsonnendach gekoppelt ist, und bietet gleichzeitig Schutz vor Sonne und Regen.

Spanien: Gran Canaria – Medizin aus dem Meer

big_gran_c_nautik_012klein

In Südeuropas größtem Thalasso-Zentrum

Das größte Thalasso-Zentrum Südeuropas mit einer über 7.000 Quadratmeter großen Pool-Landschaft liegt auf Gran Canaria. Als Vorreiter 1998 eröffnet, ist es heute führender Anbieter von gut 50 Behandlungen mit Meeresprodukten wie Algen oder Schlick. Das Thalasso-Areal befindet sich im 4-Sterne-Haus Gloria Palace San Agustín Thalasso & Hotel nahe der Dünen von Maspalomas im Süden der Kanareninsel. Mittelpunkt der Anlage sind vier mit Meerwasser gefüllte Therapiebecken, darunter der „Get in Shape“-Pool mit 33 entspannenden Hydromassage-Einheiten. Stets vor Ort ist ein erfahrener Sportmediziner, der jeden Gast individuell betreut. Neben Cellulite lindern die Anwendungen Rheuma und Probleme wie Schlaflosigkeit, Angstzustände oder Gewichtsverlust. Die Chill Out Terrace (Foto) im Gloria Palace San Agustín Thalasso & Hotel auf Gran Canaria lädt zum Relaxen nach der Thalasso-Therapie ein.

Deutschland: Gentle Running

aaa

Die Kunst der Bewegung mit Wim Luijpers im artepuri med Gesundheitszentrum entdecken

Joggen wird von Anfängern oftmals als anstrengend empfunden – irgendwie geht es nicht richtig voran, und der Spaßfaktor hält sich in Grenzen. Der Grund dafür liegt in den meisten Fällen am Laufstil. Körpervorlage, Beinarbeit sowie der dynamische Beckeneinsatz sind entscheidend, sich nicht selbst auszubremsen. Diesem „Selbstbremsen“ kann mit der Feldenkraismethode entgegengewirkt werden. Wie das genau funktioniert, zeigt vom 2. bis 5. Oktober 2014 Wim Luijpers: Dann ist der Laufexperte wieder zu Gast im artepuri® med Gesundheitszentrum in Binz auf Rügen.

Das sogenannte „Gentle Running“-Konzept – entwickelt von Wim Luijpers – bildet die Grundlage für das viertägige Laufseminar. Es fußt auf den Erkenntnissen des israelischen Forschers Dr. Moshé Feldenkrais und stellt die Beziehungen zwischen unserem Denken, dem Einsatz unserer Körperdetails und der optimalen Qualität unserer Bewegungen in den Fokus. Feldenkrais ging davon aus, dass ein Mensch nach dem Bild handelt, welches er von sich selbst macht. Dieses Bild („self image“) ist seiner Überzeugung nach teils ererbt, teils anerzogen und kommt darüber hinaus durch Selbsterziehung zustande. Wenn jemand danach strebt, sein Handeln zu ändern, muss er selbst dieses „self image“ variieren bzw. erweitern.

Wim Luijpers Maxime lautet daher: „Gentle Running schafft Bewusstsein. Es ist der perfekte Einstieg in ein neues Laufen mit Körper, Geist und Seele.“ Ob Anfänger, Gelegenheitsjogger oder Profi – das Seminar am Binzer Ostseestrand richtet sich an ambitionierte Läufer aller Leistungsklassen.

Sein Wissen vermittelt der Laufexperte niederländischer Herkunft auch in seinem neuen Bestseller „GEHEN – die Medizin des 21. Jahrhundert“.

Das mit dem Upstalsboom Hotel meerSinn im Ostseebad Binz auf Rügen kooperierende artepuri® med Gesundheitszentrum zählt zu Deutschlands führenden Oasen für ganzheitliches Wohlbefinden und Medical Wellness. Bewusstsein für ein gesundes Leben zu schaffen und die Selbstheilungskräfte seiner Gäste zu stärken – dies ist das Ziel des artepuri® med Gesundheitszentrums. Auf 800 Quadratmetern bietet ein breitgefächertes Spezialisten-Team aus Medizinern, Physiotherapeuten, Heilpraktikern, Sport-wissenschaftlern, Masseuren und Osteopathen ganzheitliche und individuell zugeschnittene medizinische Leistungen auf höchstem ästhetischem Wohlfühlniveau. Das Team arbeitet und handelt nach der Philosophie von Dr. med. Alex Witasek, ärztlicher Berater und geistiger Vater von artepuri®, der ein innovatives Gesundheitskonzept entwickelte, welches Erfahrungen der Natur mit dem Wissen der Medizin vernetzt und die Fähigkeit des Körpers zur Selbstregeneration in den Fokus stellt. Von diesem Konzept ist auch die österreichische „Agentur für Gesundheit & Wellness“ überzeugt und verlieh dem Vier-Sterne Superior Bio-Vitalhotel bereits zum dritten Mal den European Health & Spa Award in der Kategorie ‘Best Medical Spa’.

Deutschland: Reiseservice für Senioren und Menschen mit Behinderung

 loving senior couple on beach

Die Leipziger Reiseagentur Ettlich hat sich auf die Organisation von seniorengerechten und barrierefreien Tagesausflügen und Urlaubsreisen spezialisiert. Zentrale Anliegen sind die Integration gehandicapter und hilfebedürftiger Menschen in die Gesellschaft, die Verbesserung ihrer Lebensqualität sowie der Abbau von Ängsten, Unsicherheiten und Skepsis auf Reisen.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen, Verbänden, Vereinen und der IHK Leipzig. Außerdem werden in sozialen Einrichtungen wie der Arbeiterwohlfahrt, Volkssolidarität, DRK, ASB oder Diakonie Infoveranstaltungen durchgeführt.

Kunden werden von der Erstberatung, der Buchung, diversen Vorbereitungen auf den Ausflug oder die Reise bis nach der Reise betreut. Wenn notwendig, werden examiniertes Pflegepersonal oder Begleitpersonen für die Kunden organisiert.

Das Programm der Reiseagentur Ettlich reicht von einer barrierefreien Stadtrundfahrt mit Reiseführer – auch in Gebärdensprache – über einen Nachmittagsausflug und Tagesfahrten an beliebte barrierefreie und seniorengerechte Ziele bis hin zu Urlaubsreisen ins Ausland.

Für Tagesausflüge werden geeignete Ausflugsziele recherchiert, damit auch Rollis mitfahren können. Über Partnerunternehmen stehen behindertengerechte Busse mit Hebebühne, Rampe und Lift für festsitzende Rollstuhlfahrer zur Verfügung.

Die Leistungen der Agentur beinhalten immer einen Haustür- und Gepäckservice. Kunden werden stets abgeholt und wieder nach Hause gebracht. Für Urlaubsreisen wurde eine Vielzahl von barrierefreien Hotels ausgewählt, die auf unterschiedliche Grade der Behinderung eingerichtet sind. Kurzum, Kunden werden von der Urlaubsplanung bis zur Rückreise zuverlässig betreut. Wenn nötig, beinhaltet dieser Komplett-Service auch eine Beratung beim Kunden.

Ettlich_Logo_rgb

Einige ausgewählte Angebote im Jahr 2015:

Am 26.3. führt eine Tagesfahrt für Senioren in Zusammenarbeit mit Geißler Reisen zur Kamelienblüte auf Schloss Pillnitz.

Vom 20.4. bis 25.4. geht es für Senioren, ebenfalls mit Geißler Reisen, mit dem Bus nach Rügen. Unter dem Motto fit und vital werden Kreideanwendung, Massage, Walking, Strandgymnastik und Aqua-Rhythmik angeboten.

Reisen für Menschen mit Behinderung werden unter anderem mit den Veranstaltern Runa-Reisen, Accamino-Reisen und Eberhardt-Rolli-Reisen durchgeführt. Angeboten werden auch Reisen für Gehörlose und ärztlich begleitete Reisen. Barrierefreie Hotels gibt es z. B. in Koblenz, Buckow, Kühlungsborn, Bad Herrenalb, im Salzburger Land und im Sauerland.

Dr. Christian Nowak und Dr. Peter Müller

Deutschland: Knie-Active im Schwarzwald

Knie_Active

Ganzheitliches Regenerationsprogramm bei Knie-Arthrose ohne OP

„Wenn’s zwickt, ist es noch nicht zu spät!“ – Das neue Regenerationsprogramm Knie-Active schafft Linderung bei Knie-Arthrose ohne Operation. Vom 16. bis 19. Oktober 2014 bietet Bad Wildbad gezieltes Training und Umstellung der eigenen Sport- und Ernährungsgewohnheiten gegen die häufigste Gelenkerkrankung und verbreitete Volkskrankheit. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Tourismus und Forschung im Enztal entstand die Kooperation aus dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT), dem Gesundheitszentrum TRIMEDIC und der Touristik Bad Wildbad GmbH.

Die Knie-Active-Pauschale beinhaltet unter anderem eine exklusive Knie-Bewegungs- und Belastungsanalyse mittels Bewegungskoordinationsmessung im BioMotion Center des KIT, individuelle therapeutische und ernährungstechnische Beratungen sowie eine maßgeschneiderte Knie-Arthrose-Schulung mit Training und deren praktischer Umsetzung für Zuhause.

Bad Wildbad steht mit seinen über 10.000 Jahre alten Thermalquellen seit Jahrhunderten für die Heilung bei orthopädischen Leiden. Gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Sell, renommierter Kniespezialist und Chefarzt des Rheuma- und Orthopädie-Zentrums Sana-Klinik Bad Wildbad, Prof. Dr. Achim Bub, Ernährungswissenschaftler am KIT und Prof. Dr. Thorsten Stein, Leiter des BioMotion Centers des KIT entwickelte die Touristik Bad Wildbad das einmalige Programm Knie-Active für Gäste, die auch weiterhin fit bleiben wollen. Die einzelnen Termine finden sowohl in Karlsruhe, als auch in dem spezialisierten Gesundheitsort im Nordschwarzwald statt.

„Geballte Fachkompetenz an einem Platz, individuelle Analysen im sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglichen BioMotion Center in der größten Forschungseinrichtung Europas und alltagstaugliche Möglichkeiten zur Verbesserung der eigenen Gesundheit – unser Programm Knie-Active spricht genau diejenigen an, die gegen den Knieschmerz vorgehen wollen, um weiterhin aktiv zu bleiben. Und zwar ohne Operation, sondern durch gezieltes Training und Umstellung der eigenen Sport- und Ernährungsgewohnheiten“, freut sich Bernhard Mosbacher aus Bad Wildbad über die gelungene Kooperation zwischen der Forschung und dem Tourismus. Auf der neuen Expertenseite „Arthrose – Erkennen & Behandeln“ informieren die Fachärzte des Gesundheitsprogramms über die verbreitete Volkskrankheit mit ihren Anzeichen und Heilungsmöglichkeiten.

Das Regenerationsprogramm Knie-Active in Bad Wildbad ist erstmalig buchbar vom 16. bis 19. Oktober 2014 für maximal acht Teilnehmer. Weitere zwei Termine im Frühling sowie im Herbst 2015 sind ebenfalls in Planung. Es beinhaltet drei Übernachtungen im 4-Sterne Hotel, die physiotherapeutische Analyse des Bewegungsapparats mit komplexer Funktionsdiagnostik, die Kniearthrose-Schule, individuelle wissenschaftliche Ganganalysen im BioMotion Center des KIT, eine Ernährungsberatung bei Arthrose sowie die praktische Umsetzung des Koordinationstrainings und des individuellen Trainingsplans. Eine private medizinische Beratung bei Prof. Dr. Sell ist auf Wunsch zubuchbar.

Österreich: Schmerzfrei zum aufrechten Gang

big_jungbrunn_082

Sanfte Therapien für Rücken und Wirbelsäule

Es trägt die Last des Körpers und alles, was man sich sonst auf die Schultern lädt. Dennoch wird das Rückgrat im Alltag oft vernachlässigt. Das Alpine Lifestyle Hotel Jungbrunn in Tannheim/Tirol widmet ihm die Aufmerksamkeit, die es verdient: „Bewegungsapparat – Rücken – Wirbelsäule“ ist eine der fünf Trägersäulen des Jungbrunn-Spa-Konzepts. Dabei behandeln die Therapeuten das „Kreuz mit dem Kreuz“ ganz sanft, etwa mit dem Extensionsgerät SwingMed zur Entlastung der Bandscheiben. Ideale Ergänzung dazu ist die Wirbelsäulen- und Gelenkstherapie Dorn/Breuss. Sie löst Wirbelblockaden und Becken-Fehlstellungen. Das Package „Jungbrunn Fitness Tage“, zubuchbar ab zwei Übernachtungen (nicht im Preis inklusive), kostet ab 348 Euro pro Person. Es beinhaltet oben genannte Treatments, Akupunktmassage und therapeutische Individualtherapie.