Deutschland: Brandenburg für alle. Barrierefrei reisen

Zeuthen 06.06.2016 Fotos : YORCK MAECKE TMB Barrierefrei auf dem Boot.

Foto : Yorck Maecke, TMB Barrierefrei auf dem Hausboot

 

 

 

 

Ausgabe 2017des Magazins  für barrierefreies Reisen in Brandenburg erschienen

Neu in der diesjährigen Ausgabe, die jetzt im sechsten Jahr in Folg erschienen ist, sind Erlebnisberichte von Gästen, die den barrierefreien und für jedermann erreichbaren Ausflugszielen der einzelnen Reiseregionen Brandenburgs vorangestellt wurden. So berichtet der stark sehbehinderte Berliner Yannick von seiner Tour mit einem Oldtimer-Tandem und dem SUP-Board in Potsdam. Und die Rollstuhlfahrerin Judyta Smykowski beschreibt ihr unvergessliches Gefühl von Freiheit, als sie im Sommer das barrierefreie Hausboot Febomobil 990 von Kuhnle-Tours über die Gewässer des Dahme-Seenlandes steuerte. Aktuell nimmt das Heft auch Bezug auf das Lutherjahr 2017. So kann man sich beispielsweise in Jüterbog barrierefrei auf die Spuren der Reformation begeben. Pfarrer Bernhard Gutsche von der evangelischen Kirchengemeinde St. Nikolai gibt in dem Heft und bei einem Besuch lebendige Einblicke in die außergewöhnlichen Geschehnisse jener Zeit.
Insgesamt werden auf rund 100 Seiten ausgewählte Angebote für Rollstuhlnutzer, Gäste mit Seheinschränkungen, für gehörlose Menschen und Besucher mit Lernschwierigkeiten sowie Infos für Allergiker für einen erlebnisreichen Ausflug oder einen entspannten Urlaub im Bundesland Brandenburg und in der angrenzenden Mecklenburgischen Seenplatte präsentiert.
Noch mehr barrierefreie Urlaubsangebote – insgesamt über 800 – sind detailliert beschrieben im Internetportal www.barrierefrei-brandenburg.de. Hier kann die Broschüre auch als barrierefreies pdf kostenlos heruntergeladen werden, das auch für Leser mit Sehbehinderung gut geeignet ist. Ebenso ist die Broschüre auch kostenlos bei der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH erhältlich. Telefon: 0331 – 200 47 47. Darüber hinaus wird das Spezial-Magazin ab März bundesweit über den Zeitschriftenhandel  zum Preis von 2,80 Euro vertrieben.

Deutschland: Barrierefreie Weihnachtsmärkte in Erfurt und Magdeburg

Weihnachtsmarkt-Magdeburg-Foto-Andreas-Lander

Weihnachtsmarkt-Magdeburg-Foto-Andreas-Lander

Die Städte Erfurt und Magdeburg gehören zu den deutschen Vorreitern im barrierefreien Städte-Tourismus. Sie engagieren sich dafür, dass auch Menschen mit Behinderungen sowie Senioren und Familien mit kleinen Kindern zauberhafte Adventsmärkte genießen können.

Sie ist da, die schönste Zeit des Jahres. Erfüllt von Lebkuchenduft und Lichterzauber stimmen jetzt überall in Deutschland besinnliche Adventsmärkte auf das nahende Christfest ein. Man schaut, genießt und trifft sich zum Glühweinplausch. Für Menschen im Rollstuhl, mobilitätseingeschränkte Menschen und Familien mit kleinen Kindern und Kinderwagen wird der Besuch eines Weihnachtsmarktes jedoch oftmals zur Herausforderung. Enge Marktgassen, hohe Kabelbrücken oder Kopfsteinpflaster können unüberwindbare Barrieren darstellen. Diesen Anforderungen stellen sich die Veranstalter der Adventsmärkte in Erfurt und Magdeburg. Unter dem Dach der Arbeitsgemeinschaft Barrierefreie Reiseziele in Deutschland engagieren sich die Städte und weitere Mitgliedsregionen dafür, ihre Weihnachtsmärkte für alle Menschen und alle Generationen zugänglich zu machen.

Erfurt: 164. Erfurter Weihnachtsmarkt

Das Ensemble aus Dom Sankt Marien und Sankt Severikirche thront majestätisch über dem Domplatz der thüringischen Landeshauptstadt. Es bildet die monumentale Kulisse für den Erfurter Weihnachtsmarkt. Stände mit Thüringer Rostbratwurst, Erfurter Schittchen (Stollen), Töpferwaren, Handwerkskunst und Christbaumschmuck reihen sich entlang der Marktgassen rund um die funkelnde Weihnachtstanne und 12 Meter hohe Weihnachtspyramide. Für Menschen im Rollstuhl sowie mobilitätseingeschränkte Gäste ermöglichen abgesenkte Bordsteine und eine ebene Pflasteroberfläche einen genussvollen Marktbesuch. Kabelbrücken sind niedrig gehalten und zwischen den Marktständen bieten außerordentlich breite Gassen reichlich Platz für alle. Toiletten und Parkplätze für Menschen mit Behinderungen befinden sich im Weihnachtsmarktbereich. Und wer anschließend die Erfurter Altstadt besichtigen möchte, die seit dem Mittelalter fast vollständig erhalten geblieben ist und als größtes Flächendenkmal Deutschlands gilt, kann den Altstadt-Bus mit Hebebühne und Stadtführer nutzen oder bei einer Stadtführung mit dem Weihnachtsmann oder Weihnachtsengel die Altstadt erkunden. Der Erfurter Weihnachtsmarkt ist bis zum 22. Dezember täglich geöffnet.

Weihnachtsmarkt-Erfurt-Foto-B-Neumann-ETMG

Weihnachtsmarkt-Erfurt-Foto-B-Neumann-ETMG

Magdeburg: Kinderfreundlichster Weihnachtsmarkt Mitteldeutschlands

Der Magdeburger Weihnachtsmarkt auf dem Alten Markt vor dem Rathaus lässt in diesem Jahr Kinderherzen besonders hoch schlagen. Denn der Weihnachtsmann hat hier ein neues Zuhause gefunden. Bis Heiligabend wird er ein eigenes Haus im erstmals errichteten Kinderdorf bewohnen. Man kann ihm zusehen, wie er mit seinen Wichteln telefoniert und den Wunschzettelbriefkasten leert. An manchen Tagen erzählt er Märchen am Kamin und verteilt Autogrammkarten. Magdeburg ist damit die erste deutsche Stadt mit einem Wohnhaus für den Weihnachtsmann. Zum Kinderdorf gehören auch ein Bastelhaus, eine Backstube und eine Märchengasse. Zudem bieten Karussells, eine Märcheneisenbahn, ein Riesenrad und eine Eislaufbahn reichlich Vergnügen für die Kleinsten. Für Menschen mit Mobilitätseinschränkung ist der Markt über abgesenkte Bordsteine barrierefrei zugänglich. Zur Überwindung von Kabelbrücken wird jedoch eine Begleitperson empfohlen. Der Magdeburger Weihnachtsmarkt ist bis zum 30. Dezember täglich außer am 24. und 25. Dezember geöffnet.

 

 

Barrierefrei reisen: Grenzenloses Urlaubsgefühl an der Nordsee

PM_barrierefreier_Nordseeurlaub - MARTIN ELSEN/ Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH

 

Die niedersächsische Nordsee versteht sich als Urlaubsregion für alle Gäste − ob mit oder ohne Handicap.
Die Anreise zum Urlaubsort ist für Menschen mit Handicap oftmals eine Herausforderung. An der niedersächsischen Nordsee ist der Reiseweg behindertenfreundlich ausgelegt. So startet ein Inselurlaub auf Borkum mit einer entspannten Fährüberfahrt mit der Reederei AG „EMS“: Ebenerdig gelegene Einrichtungen, stufenlose Gangways und der Gepäckservice der Reederei erleichtern den Urlaubsstart.
Wer nicht auf Luxus verzichten möchte, quartiert sich in das komfortable Vier-Sterne-Hotel COLUMBIA in Wilhelmshaven ein. Die speziell auf Rollstuhlfahrer ausgerichteten Zimmer mit Ausblick auf den Banter See sind ganz auf die Bedürfnisse gehandicapter Gäste angepasst. Die Einrichtung der Badezimmer ist barrierefrei angelegt und kann bequem auf individuelle Wünsche angepasst werden. Eine Verbindungstür zum nebengelegenen Zimmer bietet sich ideal für Begleitpersonen an.
Zahlreiche Kulturangebote finden in barrierefreien Veranstaltungsherbergen statt: Zahlreiche Museen in Cuxhaven, die Kulturinsel auf Borkum und das Deutsche Luftschiff- und Marinefliegermuseum „Aeronauticum“ in Nordholz sind nur einige Beispiele für rücksichtsvoll aufgebaute und leicht zugängliche Lokalitäten. Im Freizeitbad „Gezeitenland“ auf Borkum sind Sauna- und Wellnessdeck problemlos über Rampen erreichbar. Die Nordseetherme Bensersiel verfügt über einen mobilen Lift, mit dem Rollstuhlfahrer in jedes Becken gelangen.
Der einmalige Ausblick auf das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer befreit und verleiht neue Kraft für den Alltag − mit den „Wattmobilen“ ist dies auch für gehbehinderte Urlauber möglich. Diese speziellen Wagen mit drei breiten Rädern ermöglichen denjenigen, die nicht so gut zu Fuß sind, das Watt zu erkunden. Schlickige Erkundungswanderungen sind so etwa an der Wurster Nordseeküste, in Butjadingen und im Wangerland kein Problem mehr.
Auf Norderney wird Rollstuhlfahrern Abwechslung pur geboten: Das Baden im Meer stellt mit dem kostenfreien „Ballonrollstuhl“ kein Problem mehr dar, denn das Mobil kann direkt vom Strand ins Wasser gefahren werden. Noch mehr Mobilität erlaubt das „cad.weazle“: Das aufladbare Gefährt speist seine Energie durch eine Batterie, die an ein Solarsonnendach gekoppelt ist, und bietet gleichzeitig Schutz vor Sonne und Regen.

Deutschland: Gentle Running

aaa

Die Kunst der Bewegung mit Wim Luijpers im artepuri med Gesundheitszentrum entdecken

Joggen wird von Anfängern oftmals als anstrengend empfunden – irgendwie geht es nicht richtig voran, und der Spaßfaktor hält sich in Grenzen. Der Grund dafür liegt in den meisten Fällen am Laufstil. Körpervorlage, Beinarbeit sowie der dynamische Beckeneinsatz sind entscheidend, sich nicht selbst auszubremsen. Diesem „Selbstbremsen“ kann mit der Feldenkraismethode entgegengewirkt werden. Wie das genau funktioniert, zeigt vom 2. bis 5. Oktober 2014 Wim Luijpers: Dann ist der Laufexperte wieder zu Gast im artepuri® med Gesundheitszentrum in Binz auf Rügen.

Das sogenannte „Gentle Running“-Konzept – entwickelt von Wim Luijpers – bildet die Grundlage für das viertägige Laufseminar. Es fußt auf den Erkenntnissen des israelischen Forschers Dr. Moshé Feldenkrais und stellt die Beziehungen zwischen unserem Denken, dem Einsatz unserer Körperdetails und der optimalen Qualität unserer Bewegungen in den Fokus. Feldenkrais ging davon aus, dass ein Mensch nach dem Bild handelt, welches er von sich selbst macht. Dieses Bild („self image“) ist seiner Überzeugung nach teils ererbt, teils anerzogen und kommt darüber hinaus durch Selbsterziehung zustande. Wenn jemand danach strebt, sein Handeln zu ändern, muss er selbst dieses „self image“ variieren bzw. erweitern.

Wim Luijpers Maxime lautet daher: „Gentle Running schafft Bewusstsein. Es ist der perfekte Einstieg in ein neues Laufen mit Körper, Geist und Seele.“ Ob Anfänger, Gelegenheitsjogger oder Profi – das Seminar am Binzer Ostseestrand richtet sich an ambitionierte Läufer aller Leistungsklassen.

Sein Wissen vermittelt der Laufexperte niederländischer Herkunft auch in seinem neuen Bestseller „GEHEN – die Medizin des 21. Jahrhundert“.

Das mit dem Upstalsboom Hotel meerSinn im Ostseebad Binz auf Rügen kooperierende artepuri® med Gesundheitszentrum zählt zu Deutschlands führenden Oasen für ganzheitliches Wohlbefinden und Medical Wellness. Bewusstsein für ein gesundes Leben zu schaffen und die Selbstheilungskräfte seiner Gäste zu stärken – dies ist das Ziel des artepuri® med Gesundheitszentrums. Auf 800 Quadratmetern bietet ein breitgefächertes Spezialisten-Team aus Medizinern, Physiotherapeuten, Heilpraktikern, Sport-wissenschaftlern, Masseuren und Osteopathen ganzheitliche und individuell zugeschnittene medizinische Leistungen auf höchstem ästhetischem Wohlfühlniveau. Das Team arbeitet und handelt nach der Philosophie von Dr. med. Alex Witasek, ärztlicher Berater und geistiger Vater von artepuri®, der ein innovatives Gesundheitskonzept entwickelte, welches Erfahrungen der Natur mit dem Wissen der Medizin vernetzt und die Fähigkeit des Körpers zur Selbstregeneration in den Fokus stellt. Von diesem Konzept ist auch die österreichische „Agentur für Gesundheit & Wellness“ überzeugt und verlieh dem Vier-Sterne Superior Bio-Vitalhotel bereits zum dritten Mal den European Health & Spa Award in der Kategorie ‘Best Medical Spa’.

Deutschland: Wattwandern in der Region Dithmarschen

 	 Tourismus Marketing Service Büsum GmbH Fotograf: 	 Maike Otto

Die Urlaubsregion Dithmarschen bietet für mobilitäts- und aktivitätseingeschränkte Personen immer mehr Angebote. Im Nordsee-Heilbad Büsum kann beispielsweise der Strand auch von Rollstuhlfahrern und Familien mit Kinderwagen erreicht werden. Im Erlebnisbad „Piraten Meer“ gibt es für Rollstuhlfahrer gesonderte Umkleidekabinen. Und auch eine Wattwanderung ist für jeden Gast möglich, denn der Kur- und Tourismusservice verleiht spezielle Wattrollstühle. Eine Broschüre informiert über die Zugänglichkeit von Unterkünften, öffentlichen und privaten Einrichtungen sowie Freizeit- und Wohlfühlaktivitäten in Büsum. www.buesum.de

Deutschland: Neue Ferienanlage auf dem Darß

DSC0864

Barrierefrei und Boddenblick

In Born auf dem Darß stehen Gästen ab sofort acht barrierefreie beziehungsweise -arme und allergikergeeignete Ferienwohnungen zur Verfügung. Die Wohnungen mit Boddenblick nahe des Borner Hafens sind Teil eines restaurierten Fischerhauses sowie einer historischen Scheune und hochwertig mit Kamin und eigener Sauna eingerichtet. Ein Veranstaltungsraum, der für Schulungen oder Feiern genutzt werden kann, steht allen Gästen der Ferienanlage „Boddenfischer“ offen. Die Investitionen in das neu und modern gestaltete Gelände beliefen sich auf rund 1,5 Millionen Euro. Betreiber der Ferienanlage ist der Lebenshilfe-Verein Harzkreis-Quedlinburg.

 

Deutschland: Was ist ein BunBo?

img_7492

Es ist ein Bungalowboot für bis zu sechs Personen, mit dem man die Brandenburger Gewässer erkunden kann. Da sich die Bungalowboote grundsätzlich auch für Rollstuhlfahrer eignen, wurden in Zusammenarbeit mit dem Unfallopfer-Hilfswerk sechs komfortable BunBos gebaut, die barrierefrei und somit für Rollstuhlfahrer geeignet sind.

Kombinieren Sie den Komfort eines rollstuhlgerechten Bungalows mit der Mobilität eines barrierefreien Hausbootes und verbringen Sie unvergessliche Tage auf dem Wasser. Sie benötigen keine Vorkenntnisse und auch keinen Führerschein!

Werden Sie Ihr eigener Kapitän auf einem unserer behindertengerechten Hausboote und entdecken Sie eine der attraktivsten Wassersportregionen Deutschlands. Genießen Sie die Ruhe einsamer Buchten oder liegen Sie mitten in der Stadt. Unsere barrierefreien Hausboote bieten Ihnen die Möglichkeit Urlaub aus einer ganz anderen Perspektive zu erleben.

Ob 2, 4 oder 6 Personen, Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter, unsere behindertengerechten Hausboote bieten eine perfekte Basis für den perfekten Urlaub. Selbstverständlich auch mit der Option barrierefrei!

Sie starten Ihren Urlaub in einer der attraktivsten Wassersportregionen Europas ca. 60 Kilometer westlich von Berlin. Unsere barrierefreien Hausboote liegen verkehrsgünstig in Plaue bei Brandenburg an der Havel.

Unsere behindertenfreundlichen Hausboote bieten Ihnen 2 (Typ 990) bzw. 4 (Typ 1160) feste Betten in separatem Schlafzimmer und eine Schlafcouch für 2 Personen im Wohnbereich. So dass bis zu 6 Personen im Hausboot Wohnen und Reisen können.

Der rollstuhlgerechte Typ 1160L bietet ebenfalls in 2 Schlafzimmern und einem Schlafsofa Platz für bis zu 6 Personen, verfügt aber zusätzlich über mehr Wohnfläche, einen rollstuhlgerechten Sanitärbereich, eine komfortable Gasheizung sowie einen variablen Wintergarten.

Selbst wenn das Wetter mal nicht so mitspielen sollte, die Hausboottypen 990 und 1160 haben einen gemütlichen Holzofen und der Typ 1160 L sogar eine komfortable Gasheizung sowie große Fenster, so dass Sie sich auch während der kühleren Jahreszeiten an Bord immer wohl fühlen. Separate Warmwasserdusche und Toilette sind Standard. Ebenso Kühlschrank und 2-flammiger Kocher.

Auf der überdachten Terrasse des Hausbootes ist Platz für die komplette Crew. Eine Feuerstelle bietet die Gelegenheit für ein gemütliches abendliches Lagerfeuer. Die Boote verfügen über 2 Ankerpfähle, die an Flaschenzügen durch die Rümpfe hinuntergelassen werden können und die Hausboote fest und sicher an der gewünschten Stelle fixieren.

Das Unterteil Ihres barrierefreien Ferienhauses ist ein moderner optimierter Catamaran, der mit einem 15 – 20 PS starken Außenborder (mit Elektrostart) mühelos die auf den hiesigen Kanälen und Flüssen erlaubte Höchstgeschwindigkeit erreicht.

Auf Wunsch könne weitere Extras gebucht werden: Beiboot, Kanus, Fahrräder, Angelausrüstungen, Wechselrichter f. Laptop etc.

Deutschland: Wassertreten nach Kneipp in Bad Wörrishofen

 Bad_Woerishofen_Paar_im_Bach

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt! Rückbesinnung auf heimische Werte und Produkte, auch für die Gesundheit – im Kneipp-Original Bad Wörishofen erleben Gäste statt asiatischer Heilkunst seit über 150 Jahren „traditionelle europäische Medizin“. Begründet auf der weitzurückgehenden Geschichte des Kurwesens, dessen Anfänge bereits bei Hippokrates und den Römern liegen, zählen neben der in Bad Wörishofen entwickelten Kneipp-Kur etwa auch die Homöopathie oder Kloster-Medizin. Als Vorreiter des ganzheitlichen europäischen Naturheilverfahrens „predigte“ Pfarrer Sebastian Kneipp bereits damals mit seinen fünf Elementen – Wasser, Bewegung, Ernährung, Innere Ordnung und Kräuter – zentrale Punkte eines gesunden Lebensstils nach heutigem Verständnis.

Ähnlich wie in der traditionellen chinesischen Medizin beruht die Kneipp-Therapie auf fünf Elementen. Für beide Lehren sind Bewegung, Ernährung, Innere Ordnung und Kräuterkunde elementar, doch statt Akupunktur und Akupressur bedient sich Kneipp der Heilkraft des Wassers. In Bad Wörishofen erleben Gäste die Kneipp-Therapie an ihrem Entstehungsort. So stärken sie beim wohl bekanntesten Kneipp-Element, der Hydrotherapie, ihre Immunabwehr oder lindern bei der Phytotherapie mit rund 60 Kräutern in Form von Tees, Tinkturen, Säften, Badezusätzen, Salben oder Tabletten vielerlei Beschwerden wie Durchblutungsstörungen oder Hautleiden. Die vollwertige Küche à la Kneipp-Cuisine, als Lehre der diätischen Ernährung, ist in Bad Wörishofen keine Modeerscheinung.

Seit über 100 Jahren sind die Küchenkreationen nach Kneipp vielfältig und ausgewogen. Ergänzt durch ein „Leben in Bewegung“ tragen aktive und passive Bewegungen zur Regeneration des Körpers bei. Die innere Balance gilt als übergeordnetes Ziel der Kneipp-Lehre – unterstützt durch geschulte Therapeuten lernen die Gäste beispielsweise mit einfachen Atemübungen und Meditation sich eine Auszeit für das Ich zu nehmen. „Die KNEIPP 5 sind nicht nebeneinander zu verstehen, sondern ineinander verzahnt und bauen teilweise auch zeitlich aufeinander auf“, erklärt Kneipp-Experte Prof. Dr. Dr. Jürgen Kleinschmidt. „Die Kneipp-Kur ist ein bewährtes, wirksames und gesundheitsökonomisch kostengünstiges Verfahren, doch genauso wie man nach einmal Schuhe putzen nicht 10 Jahre Garantie erwarten darf, ist es wichtig nach der Kur auch zu Hause das Erlernte weiterzuführen. Deshalb geben wir unseren Gästen stets einfache und alltagstaugliche Tipps und Tricks mit auf den Heimweg für eine positive Nachwirkung der Kneipp-Therapie.“

Trotz starkem Gegenwind aus der Schulmedizin schwor Kneipp Zeit seines Lebens auf die heilende Wirkung des Wassers. Im Alter von 28 Jahren schwer an Tuberkulose erkrankt, kurierte er sich selbst durch kalte Winterbäder in der Donau und entwickelte seine Theorie während seiner Schaffenszeit in Wörishofen weiter fort. In seinem Buch „Meine Wasserkur“ beruft sich Kneipp auf die jahrtausendealte Geschichte der Wasserheilkunst und beschreibt rund 120 verschiedene Wickel, Waschungen, Bäder, Güsse und Gänge durch das Nass. Übersetzt in 17 Sprachen machte Kneipps Naturheilverfahren so innerhalb weniger Jahre in ganz Europa Schule – sogar Papst Leo XIII. ließ sich vom „Wasserdoktor“ in Rom behandeln.

Als ältester Kneipp-Kurort in Deutschland hat Bad Wörishofen die geballte Fachkompetenz und das medizinische Know-How, denn nirgendwo sonst wird die Original Kneipp-Kur seit dem 19. Jahrhundert erfolgreich angewendet. Beim einwöchigen „Kneipp-Schnuppern“ entdecken Besucher das Kneipp’sche Naturheilverfahren mit den fünf Elementen Wasseranwendungen, aktive Bewegung, Naturarzneien, gesunde Ernährung und innere Ordnung.

 

Deutschland: Wellnessland Schleswig-Holstein

© ostsee resort damp/Frederik RöhKlima, gute Luft, Gesundheits- und Wellnessangebote: Für die knapp die Hälfte (46 Prozent) aller Urlaubsgäste in Schleswig-Holstein spielen diese Faktoren bei der Entscheidung für ihr Urlaubsziel eine Rolle. Das ergab eine Gästebefragung in Schleswig-Holstein, die das Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa GmbH (NIT) alle zwei Jahre im Auftrag von touristischen Marketingorganisationen durchführt. Rund sechs Prozent aller Urlaubsgäste nutzten 2013 eine Gesundheits- oder Wellnesseinrichtung während ihres Urlaubs in Schleswig-Holstein. Unter den Gesundheitsurlaubern (insgesamt ebenfalls sechs Prozent aller Gäste) ist diese Nutzungsintensität sogar mehr als doppelt so hoch wie noch im Jahr 2011 (13 Prozent). Der Gesundheitsurlaub als Reiseart spielt damit eine wichtigere Rolle als der Landurlaub oder die Rundreise (mit Anteilen von jeweils fünf Prozent).

Deutschland: GesundLand Vulkaneifel

GesundLand Vulkaneifel Laufschule Schritt für Schritt©GesundLand Vulkaneifel

GesundLand! Unter diesem Motto präsentiert die Vulkaneifel – ein wenige bekanntes Gebiet um die drei Kurorte Bad Bertrich, Daun und Manderscheid  – ein umfangreiches Angebot an Reisen mit dem Schwerpunkt Gesundheit. Reisende können aus zahlreichen Angeboten „rund ums Wohlbefinden“ auswählen. Der Fokus liegt dabei auf dem Thema „Gesund Bleiben“ – also auf der Prävention. Das Spektrum der Angebote reicht vom Schmiedeworkshop über Kräuter- und Fitnesswanderungen bis hin zum Fasten für die Säuren-Basen-Balance. Das Eifel Balance Programm gibt es ab 584 Euro pro Person – inklusive fünf Übernachtungen und basischer Vollverpflegung. Den zweiten Schwerpunkt legt das GesundLand Vulkaneifel auf den Bereich „Gesund Werden“ und die medizinische Versorgung bei Krankheitsbildern wie Rückenleiden, Diabetes, Stress und Venenerkrankungen. So beinhaltet das sechstägige Programm für den gesunden Rücken neben fünf Übernachtungen inklusive Frühstück auch Aquagymnastik, Vulkan-Natur-Fango mit Massage und eine individuelle Rückenschule – ab 399 Euro pro Person.

Kroatien: Kvarner – einfach Meer für Alle

Sandstrand Crikvenica

Der Kvarner hat Strände für Groß und Klein, für Zwei- und sogar Vierbeiner, für Felsenfans und Sandläufer. Und auch wer nicht so gut zu Fuß ist, bekommt seine Portion Sonne und Meer – an den barrierefreien Stränden im Kvarner.

Ein erfrischendes Bad im seidigen, blauen Meerwasser und danach ausgiebig die Sonne genießen – Gipsbein, Rollstuhl oder Gehhilfe sollen diesem Genuss nicht im Wege stehen. Daher gibt es in der Kvarner Bucht und auf ihren Inseln zahlreiche barrierefreie Strände – und natürlich auch die passenden Unterkünfte. Kroatiens Küsten – und damit auch im Kvarner – sind zum Großteil mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Das ist ein Gütesiegel für besondere Sauberkeit und Umweltverträglichkeit, eine weitere Bedingung dafür: mindestens ein Strand der Gemeinde muss für Menschen mit Behinderungen frei zugänglich und auch passend ausgestattet sein. Das heißt also barrierefreien Zugang zum Strand wie auch zum Meer, behindertengerechte Sanitäranlagen und eine Erste-Hilfe-Station.

Hier findet sich für jeden der perfekte Strand

In Ičići, Kostanj und Ploce in Rijeka, der Sandstrand Gradsko Kupalište in Crikvenica und Lisanj in Novi Vinodolski; auf der Insel Krk sind es Pesja in Omisalj, Jadran-Nijvice in Nijvice, Rupa in Malinska, Pećine in Šilo, Porporela Ježevac in Krk und Vela Plaža in Baška. Dazu kommt der Strand Kovačine im Ort Cres und der Strand Veližal in Mali Lošinj.

Wer lieber am Pool relaxt, muss auch nicht auf entspannende Schwimmtempi verzichten, die Hotellerie wie das Hotel Vespera oder das Hotel Aurora auf Lošinj legen dem Badevergnügen keine Steine in den Weg und bieten zum weichen Hotelbett auch barrierefreie Schwimmbecken. Denn eines wissen die Menschen im Kvarner schon lange: Wer Freude teilt, hat mehr davon.

 

 

Deutschland: Lausitzer Seenland barrierefrei

 Jeeptour im Tagebau 3, Foto: Nada Quenzel - Tourismusverband Lausitzer Seenland

Aktive Erholung am und auf dem Wasser bietet das neue Seenland im Osten Deutschlands. Durch Flutung und Renaturierung ehemaliger Braunkohle-Tagebaue entsteht zwischen Berlin und Dresden die größte von Menschenhand geschaffenen Wasserlandschaft Europas. Mit mehr als 20 Seen ist die Region heute schon für Wassersportler attraktiv. Doch auch Radsportler kommen in dem Naherholungs- und Urlaubsgebiet auf ihre Kosten.

Barrierefreiheit

Blindenkarte am Senftenberger See - Foto: Nada Quenzel - Tourismusverband Lausitzer Seenland

Gäste mit Mobilitätseinschränkungen können halbautomatische Quads zur Erkundung des Lausitzer Seenlandes nutzen. Auch Kindern stehen spezielle Quads zur Verfügung. Bei einer Fahrt mit dem Geländewagen durch ehemalige oder aktive Tagebaue entdecken Gäste die schroffen Mondlandschaften abseits befestigter Straßen. Blinden und sehbehinderten Radfahrern bietet das Unternehmen Aktiv-tours Tandemtouren auf gut ausgebauten und asphaltierten Radwegen an. Die erfahrenen und entsprechend ausgebildeten Fahrer wissen, was bei Ausflügen mit Nichtsehenden zu beachten ist. Auf drei barrierefreien Seerundtouren auf breiten und flachen Radwegen können auch Handbiker und Familien Ausflüge unternehmen. Gäste mit Handicap, die auf dem Wasser aktiv sein möchten, sind am Senftenberger See bestens aufgehoben. Der Lift im Wassersportzentrum bringt Gäste mit Mobilitätseinschränkungen sicher an Bord von Segelboot, Kanu oder Floß.